NavigationHomepage » Wissen » Tapeten verkleben » Kleister entfernen und entsorgen Seite druckenPDF

Basiswissen für Maler

Andere Henkel Profi-Marken

Bitte wählen Sie:

Ihr Außendienstmitarbeiter

Um einen kompetenten Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu finden, geben Sie bitte Ihre vollständige Postleitzahl ein.


Kleister entfernen & entsorgen

Tipps zur fachmännischen Entsorgung und Arbeitsplatzbereinigung

Am Ende des Tages bleibt immer etwas übrig: Reste, Flecken, Spritzer und andere Rückstände der fleißigen Tapezierarbeit. Gerne geben wir Ihnen einige Tipps mit auf den Weg, wie Rückstände zu beseitigen und Kleisterreste zu entsorgen sind.

Kleister entfernen

  • Fenster, Türen und Anderes: Tapetenkleister ist wasserlöslich und kann mit einem feuchten Tuch einfach entfernt werden. 
  • Für Kleister auf Kunststofffenstern können Sie dem Putzwasser etwas Kunststoffreiniger hinzufügen.
  • Klebstoff auf der Haut lässt sich ebenfalls einfach mittels Wasser und Seife leicht entfernen.

Kleister entsorgen

  • Kleister bestehen aus Inhaltsstoffen, wie Stärke und Methylzellulose. Dies erleichtert das Entsorgen von Kleister.
  • Über das Abwasser darf man geringe Mengen Kleister entsorgen. Beispielsweise bei der Reinigung von Geräten, die zur Verarbeitung von Kleister verwendet wurden.
  • Pinsel, Bürsten, Quast oder Rührwerkzeuge waschen Sie mit viel Wasser ab, bis kein Kleister mehr austritt.
  • Lassen Sie das Wasser anschließend einige Minuten laufen, damit sich der Kleister nirgendwo in den Rohren festsetzen kann. Damit der Kleister nicht im Hauptrohr anhaftet, sollten Sie mehrfach die Spülung betätigen, da der Kleister sonst die Rohre verstopfen könnte.